Augenlider

überarbeitet April 2014

 

Entropion (Entropium) und Ektropion (Ektropium) sind Defekte der Augenlider. Ein Entropion ist ein Lid, das nach innen gerollt ist. Ein Ektropion ist ein Lid das nach außen gerollt ist und die rosa farbene Conjunktiva der Lidinnenseite exponiert. Beides ist mit loser Gesichtshaut assoziiert. Gemäß des Rassestandards, sollte das Gesicht eines Australian Shepherd „klar und trocken“ sein, was bedeutet, daß die Gesichtshaut eng an den darunterliegenden Strukturen anliegt und daß die Leftzen eng am Maul liegen. Keiner dieser Augenliddefekte sollte bei einem Aussie mit entsprechendem Rassetypus ein Problem sein; trotzdem kommen sie manchmal vor. Keiner der Defekte wird in einer Augenuntersuchung frei gegeben werden.

Beide Defekte können für den Hund schmerzhaft sein. Bei einem Entropion können die Wimpern  oder sogar Haare am Lid, jedesmal wenn der Hund zwinkert, gegen die Cornea kratzen. Die exponierte Conjunktiva bei einem Ektropion kann sich entzünden oder     verletzt werden. Im schlimmsten Fall muß eine Operation das Lid in einen normalen Zustand bringen.

Lose Gesichtshaut stellt eine Prädisposition für diese Defekte dar und ist entgegen dem Rassetyp. Die Augen sollten mandelförmig sein, nicht rund und die Lider nicht schlaff oder gerollt. Die Selektion für straffe, „trockene“ Gesichter sollte Ektropion und Entropion verhindern. Betroffene Hunde sollten nicht zur Zucht verwendet werden.

übersetzt von Sandra Zilch