Augendefekte bei Merles

August 2013

 

Wenn ein Hund zwei Kopien des Merle Gens erbt, hat er so gut wie immer ernste Augendefekte. Diese Hunde sind oft überwiegend weiß und können auch taub sein. Dieser Zustand wird manchmal als Merle Augen Dysgenesie bezeichnet. Es wurde auch schon als Australian Shepherd Syndrom bekannt, aber das ist eine unglückliche Bezeichnung, da die Defekte in doppelt merle Aussies ebenso zu sehen sind wie bei doppel merles anderer Rassen.  Das merle Gen ist bei allen gleich.

Jeder Teil des Auges kann betroffen sein. Die Iris ist oft deformiert, manchmal sehr stark. Die Pupillen können subluxiert sein, also nicht zentriert. Die Linse kann ebenfalls subluxiert sein, also nicht an ihrem normalen Platz. Die Retina kann abnormal sein und der Sehnerv nicht richtig entwickelt. Der ganze Augapfel kann abnormal klein sein (Mikrophthalmie). Die meisten Doppelmerles haben eine Kombination dieser Defekte in beiden Augen. Sie sind oft blind.

All dies kann vermieden werden, wenn man keine merles miteinander verpaart.

übersetzt von Sandra Zilch