Rachenspalt

August 2013

 

Ein Rachenspalt tritt auf, wenn die Knochen und andere Gewebe im inneren des Oberkiefers sich während der Entwicklung nicht richtig schließen, sodass eine Öffnung zwischen dem Maul und der Nasenhöhle bleibt. Die Größe des Spalts kann variieren, von einem Loch am Oberkiefer bis zu einer Öffnung die den Gaumen und die beteiligten Knochen spaltet, sogar bis hin zur Nase. Die schweren Formen sind leicht zu erkennen. Solche, die nur im inneren des Mauls zu sehen sind, mögen nicht so leicht zu erkennen sein. Aber alle Gaumenspalten beeinflussen wie der Welpe saugt, da er durch den Spalt kein Vakuum erzeugen kann, sodass er sogar eine Lungenentzündung bekommen kann durch Milch, die er einatmet.

Gaumenspalten können zufällig bei der Entwicklung auftreten oder dadurch, dass der Welpe vor der Geburt toxischen Substanzen ausgesetzt war. In den 1980er und 1990er Jahren gab es eine Syndrom von verschiedenen Skelettdefekten, die mit dem x-Chromosom verlinkt waren. Dabei traten auch Gaumenspalten auf. Doch dies betraf nur eine isolierte Familie von Hunden und es ist nicht anzunehmen dass dies in der Rasse noch vorkommt.

übersetzt von Sandra Zilch