Blaue Augen bei Nicht-Merles

März 2013

 

Manchmal haben Australian Shepherds, die keine Merles sind, blaue Augen. Dabei können ein oder beide Augen blau sein. Manchmal sind sie halb blau und halb pigmentiert. Selten sind sie gefleckt oder marmoriert. Diese Art blaue Augen hat nichts zu tun mit dem Merle Gen, dem Gen für weiße Abzeichen oder dem Albino Gen (welches wahrscheinlich bei Hunden nicht existiert). Die Augen sind komplett gesund, höchstens vielleicht ein bischen lichtempfindlich, so wie auch blauäugige Menschen etwas lichtempfindlicher sind als braunäugige. Sibirische Huskies sind ein anderes Beispiel für eine Hunderasse mit dieser Art blaue Augen. Die Art der Vererbung ist unbekannt. Da sie jedoch einfach oder doppelt vorkommen können und ein einzelnes Auge auch halb und halb sein kann, ist vermutlich mehr als ein Gen beteiligt. Oder es gibt regulative DNA, die die Funktion des Gen/der Gene beeinflußt. Blauäugige Nicht-Merle Aussies sind nicht vermehrt taub. Sie sind gesund und Korrekt entsprechend dem Rassestandard.

übersetzt von Sandra Zilch