Autoimmune Testikulare Atrophie

Mai 2013

 

Autoimmune Testikulare Atrophie ist eine autoimmun Erkrankung die die Hoden befällt. Es hat keine signifikante Auswirkung auf die Gesundheit, verursacht aber Sterilität. Testikulare Atrophie kann unterschiedliche Ursachen haben und die Diagnose der autoimmunen Form setzt den Ausschluß dieser anderen Ursachen voraus. Unglücklicherweise gibt es keine Behandlungsmöglichkeit.

Da die Krankheit beim Hund Sterilität verursacht, stellt sich die Frage der Zuchtverwendung nicht. Da es sich jedoch um eine Autoimmunerkrankung handelt und daher um eine genetische Prädisposition, sollte Samen, der von dem betroffenen Hund gespeichert wurde, zerstört werden. Nahe Verwandte betroffener Hunde sollten nicht mit Hunden verpaart werden, in deren Familiengeschichte Autoimmunerkrankungen vorkommen.

übersetzt von Sandra Zilch