Canine Juvenile Zellulitis

August 2013

 

Canine Juvenile Zellulitis oder auch Juvenile Sterile Granulomatöse Dermatitis (engl. Puppy Strangles) wird hervorgerufen durch eine vorübergehende Schwächung des Immunsystems bei Welpen, wodurch Knötchen und Pusteln auf der Haut entstehen. Für gewöhnlich tritt es zwischen der 3. Woche und dem 4. Monat auf. Die Hautveränderungen befallen meist Gesicht und Ohren. Die Lymphknoten und die Haut im Gesicht kann geschwollen sein. Die Haut kann empfindlich sein und die Gelenke können schmerzen. Die Krankheit ist nicht lebensbedrohlich, kann aber schmerzhaft sein. Die Behandlung beinhaltet entzündungshemmende Medikamente, Schmerzmittel, behandeln von sekundären Hautentzündungen und das Verhindern von Kratzen.

Dies ist keine ererbte Krankheit und sie ist auch nicht ansteckend. Welpen die Juvenile Zellulitis hatten, haben es fast nie nochmals in ihrem Leben.

übersetzt von Sandra Zilch